Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Ironman 70.3 Kraichgau mit dem Salto Vocale Menzingen


Herzliche Einladung zum großen Sommer Sportereignis,  Ironman 70.3 Kraichgau.

Beim Salto Vocale Menzingen - MITTEN DRIN STATT NUR DABEI -

Los geht es am Samstag, den 02.06.2018 ab 18.00 Uhr. Mit unserer Hocketse auf der Festwiese wollen wir wie schon all die Jahre zuvor, das Sportwochenende eröffnen. Wir freuen uns, dass der Musikverein Menzingen mit dabei ist und für die Festwiesenstimmung sorgen wird.

In diesem Jahr werden unsere Helfer an der Versorgungsstation nun schon zum 10. Mal den Triathleten das Wasser reichen. Wir finden das ist eine ganz besondere Leistung. Denn das Helferteam besteht zum größten Teil aus treuen Helfern, die schon seit der ersten Stunde dabei sind. Dafür möchten wir uns mit einer kleinen Überraschung bedanken und laden alle Helfer ein, am Samstagabend auf die Festwiese zu kommen.

Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass man am Hot Spot Menzingen, dem Mittelpunkt der 90 km langen Radstrecke, genau an der richtigen Stelle ist. Wer die Triathleten hautnah erleben möchte, kommt am Sonntag  zu uns.
Nach dem spannenden Schwimmstart am Hardtsee in Ubstadt Weiher sind wir problemlos mit dem Auto, der S-Bahn, dem Fahrrad oder dem Shuttlebus zu erreichen.

Bei uns ist Party an der Strecke. Für kühle Getränke und leckeres Essen sorgt der Salto Vocale, für gute Stimmung sorgen unsere Gäste. Ab 10.00 Uhr dürfen wir wieder Till Schenk begrüßen, der uns über den aktuellen Rennverlauf informiert und mit uns gemeinsam die Top Athleten in Menzingen begrüßen wird.

Am Infostand kann jeder individuell seinen persönlichen Favoriten verfolgen.

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis, dass der Bereich der Versorgungsstation, aus Sicherheitsgründen, nicht betreten werden darf.

Wir freuen uns sehr mit unseren Besuchern gemeinsam wieder ein unvergessliches Rennwochenende zu erleben. Allen Triathleten wünschen wir einen erfolgreichen Wettkampf.

 

 

 

Ohrenschmaus in der Gaststätte Blau Weiß Menzingen mit dem Salto Vocale

Nun schon zum dritten Mal luden die Gaststätte Blau Weiß Menzingen und der Chor Salto Vocale ein, zum 4-Gäng Menü mit Gesang. Die Gastwirte Sabria Basar,  Ahmed Fatih und ihr Team, verwöhnten die Besucher im liebevoll eingedeckten, ausverkauften Restaurant.  Im Wechsel wurden jeweils ein kulinarisches und ein musikalisches Menü serviert.   

Der erste musikalische Gang wurde vom Jugendchor, MeOLA 3  begleitet. Gemeinsam eröffneten die beiden Chöre unter der Leitung von Dagmar Appenzeller den Abend. Singen macht Spaß, so hieß der Kanon, den die Chöre gemeinsam vortrugen. Und dies war auch das Motto des Ohrenschmauses. Nach einem Solo von Emilie Koos, beim Stück „Thank you for the Musik“ zogen sich die Sängerinnen und Sänger zurück und das Menü konnte beginnen.

Immer ein Rezept für die Gäste mit im Gepäck, so führte Dagmar Heckert durch das Programm. Sie lud ein, den Abend mit allen Sinnen zu genießen. Vom Chor Salto Vocale gab es eine bunte Auswahl aus ihrem Repertoire. Mal beschwingte, mal leise Töne so zogen sie die Zuhörer in ihren Bann. Vor allem die Choreographie bei dem Stück „Alles nur geklaut“ wurde mit großem Applaus belohnt.

Weitere Höhepunkte waren das Gute Nacht Lied „Bayushki“, das von den Frauen gesungen wurde, und das Stück „ Wir hatten eine gute Zeit“ das die Männer vortrugen.

„Da hätte man noch länger zuhören können“, so war die Resonanz, nach dem abwechslungsreichen und kurzweiligen Abend.

Salto Vocale Menzingen – Probewochenende in Bad Bergzabern

Die trüben Wintertage luden dazu ein, die Koffer zu packen und den Alltag hinter sich zu lassen.  Und wieder mussten wir nicht weit reisen, um ins Land der Töne, Klänge und der Musik zu kommen. In der modernen Jugendherberge in Bad Bergzabern waren wir für ein Wochenende zu Gast. Eine schöne Unterkunft, ein heller großer Proberaum und motivierte Sängerinnen und Sänger, mehr brauchte es nicht um die grauen Wolken zu vergessen und mit dem Gesang ein Strahlen in die Gesichter zu zaubern. 

Ziel der intensiven Proben war es, alte Stücke  neu aufzuarbeiten.  Neue Aufstellungen wurden ausprobiert, mit neuen Besetzungen der einzelnen Stimmen wurde experimentiert, an der Dynamik und der Intension wurde gefeilt. Das Arbeiten an Feinheiten veränderte die Einstellung  zu den bekannt geglaubten Stücken. Und somit entstand etwas völlig Neues.

Dabei wurde sehr deutlich, wie wichtig es für die einzelnen Stimmen ist, immer mit dem Ohr auch bei den anderen Chorsängerinnen und Sängern zu bleiben, damit ein einheitlicher und selbst bewusster Chorklang entstehen kann. Viele Impulse konnten mitgenommen werden. Die Arbeit an sich selbst und am Chor geht nie zu Ende, und so motiviert freuen sich alle schon auf die Proben zu Hause.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Dirigentin Dagmar Appenzeller.  Für sie war das Wochenende sehr arbeitsintensiv. Sämtliche Probeeinheiten an diesem Wochenende hat sie mit vollem Arbeitseinsatz und voller Konzentration gemeistert.

Dass auch gefeiert werden kann, wurde am Samstagabend bewiesen.  Bei der Bademantelparty blieb kein Auge trocken. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht. ….. das hat allen Spaß gemacht.

Ganz klar, dass wir nächstes Jahr wieder auf Reisen gehen werden.